Gesicht #3

Es schreit wieder. Ihre Augen sind geschwollen. Mechanisch und doch sanft hebt sie ihren Körper über den Kinderwagen. „Alles gut, mein Schatz, alles gut.“ Das Kind findet nicht, das alles gut ist. Wird immer lauter und lauter. Die Mutter schaut in die Gesichter um sich, schaut, ob jemand zu sieht, ob jemand sie verurteilt. Sie hätte verurteilt.

Alle Blicke treffen sie, doch als sie schaut, schauen sie alle weg. Sie weiß das und spürt, wie die Köpfe sich wieder zu ihr drehen, als sie das Kind aus dem Wagen hebt. Ein Kopf so strohblond wie der der Mutter kommt hervor. Ohne Pause verschwindet das Weinen in einem fröhlichen Krächzen (oder zumindest scheint es fröhlich zu sein, da die Mutter nun vollkommen entspannt ein Buch hervorholt; für den Außenstehenden klingt es immer noch nur laut und schrill).


Die Blicke der anderen verwandeln sich zu Ohren, als jeder Charakter in Peter Rabbit eine eigene Persönlichkeit bekommt. Ihr Mann würde sie albern finden, aber ihr Mann war nicht hier. Hier wird ihre Performance geschätzt.

.

.

.

Illustration ©Charly Friedrich

Back to Top